Interessenskonflikte

Einleitung

Wir fühlen uns im Umgang mit möglichen Interessenskonflikten unseren Kunden gegenüber verpflichtet.  Nachfolgend finden Sie entsprechende Richtlinien.

Erklärung

Interessenskonflikte können zwischen Your Trading Broker, unseren Direktoren und leitenden Angestellten, sowie unseren Mitarbeitern und Ihnen als Kunde bzw. zwischen Ihren Interessen und denen eines unserer anderen Kunden auftreten.

Es ist die Aufgabe dieser Richtlinien, Interessenskonflikten vorzubeugen, oder entsprechend mit Ihnen umzugehen. Wir unterhalten effektive Organisations- und Verwaltungsmaßnahmen mit der Absicht, jegliche Interessenskonflikte zu vermeiden.

Mögliche Konflikte

Es gibt verschiedene Arten von Interessenskonflikten, aber gemeinsam ist ihnen, dass sie ein erhebliches Schadensrisiko für die Interessen unserer Kunden darstellen oder verursachen.

Mögliche Situationen, die zur Verursachung von Interessenskonflikten führen können, sind z.B. die Folgenden (die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit), wobei wir oder uns verbundene Personen oder Unternehmen:

  • auf Kosten der Kunden finanziell profitieren könnten
  • eventuell auftretende Verluste -auf Kosten der Kunden- zu verhindern suchen
  • zu finanziellen Gunsten eines bestimmten Kunden das Wohl eines anderen vernachlässigen
  • Kundeninteressen ausser Acht lassen, bei der Entwicklung von Produkten oder Serviceleistungen
  • sich finanziellen Vorteil verschaffen, der über normale Gebührenabrechnungen oder Vergütungen für eine bestimmte Leistung hinausgeht

Sicherheitsmaßnahmen

Your Trading Broker sorgt durch bestimmte Prozesse dafür, dass wir die Richtlinien zur Vermeidung von Interessenskonflikten einhalten.  Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung dieser Prozesse: 

  • Wahrung angemessener Unabhängigkeit zwischen Mitarbeitern mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.
  • Örtliche Trennung von Mitarbeitern mittels sogenannter ‘Chinese Walls’ – Zugriffsbeschränkung von sensiblen oder persönlichen Informationen.
  • Your Trading Broker besteht darauf, dass alle Mitarbeiter eine Informationspflicht über Mitarbeitergeschäfte unterschreiben und diese einhalten. Dies gilt für persönliche Investmentgeschäfte ALLER Angestellten, Direktoren und leitende Angestellten. Eine entsprechende unterschriebene Kopie wird vom Compliance-Beauftragten (Compliance Officer) verwahrt.
  • Your Trading Broker unterhält Geschenke- und Bewirtungsrichtlinien, um den Erhalt von bestimmten Geschenken an Mitarbeitern oder Direktoren zu protokollieren und zu kontrollieren. Es ist im Rahmen des Erlaubten, kleinere Geschenke und geringwertige Bewirtung anzunehmen. Sollte jedoch nach Ermessen eines Direktors, oder des Compliance Beauftragten ein Geschenk zu großzügig ausfallen, oder so auszulegen sein, dass es entgegen Kundeninteressen stehen könnte, muss dieses Geschenk angezeigt werden. Dies kann dazu führen, dass das Geschenk abgelehnt werden muss.
  • Mitarbeiter dürfen Kunden nicht beraten. (Es sei denn, es handelt sich um Mitarbeiter deren Aufgabengebiet sich auf Research oder Beratung bezieht). Jegliche Research- oder Beratungsabteilungen des Unternehmens würden in jedem Fall physisch getrennt werden von dem normalen Kundenordergeschäft.
  • Das Aufdecken von möglichem Fehlverhalten unserer Mitarbeiter ist Teil unserer Präventionsrichtlinien. Sobald ein Mitarbeiter der Ansicht ist, Your Trading Broker ist bezüglich jeglichen regulatorischen Prozessen und Richtlinien ein Fehlverhalten zu unterstellen, sind sie aufgefordert, die Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) vertraulich zu kontaktieren.

Sollte ein Interessenkonflikt entstehen, werden wir diesen dem Kunden offenlegen, bevor wir weitere Aufträge für Ihn ausführen. Wenn wir der Ansicht sind, das eine Offenlegung des Konfliktes nicht zuträglich ist, den Konflikt zu lösen, können wir uns dazu entscheiden, eine Transaktion oder Leistung abzulehnen, um einen anschwelenden Konflikt zu verhindern.

 Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.